Willkommen bei der Deutschen Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen
 Seminare 2024
nach Fachbereichen
nach Terminen
Online-Seminare

Referenten
Fortbildungspunkte
Teilnahmebedingungen
Anmeldeformular
Vorwort
Anreise
Unterkünfte München




Ampelwerte ohne Gewähr!
  Legende zur Ampel:

  Buchbar
  innerhalb 4 Wochen
  Ausgebucht (Warteliste)
  Abgesagt / Beendet

(ohne): Bewerbungsverfahren

Mehrfachampeln kenn-
zeichnen mehrere Termine eines Seminars
Seminare nach Fachbereichen
 

Psychodiagnostik / Psychotherapie

Einführung in die DIRFloortime® Methode
Kinder mit Autismus, autistisch-ähnlichen Verhaltensweisen und Entwicklungsverzögerungen beziehungsorientiert behandeln

Zielgruppe Berufstätige aus Pädagogik, Sonder-, Heil-, Sprachheilpädagogik, Fachbetreuung, Kinder- u. Jugendmedizin, Ergotherapie, Logopädie, Psychotherapie, Physiotherapie sowie Eltern
Teilnehmerzahl max. 25
Termin I 27./28. Februar 2024
Di / Mi, 9 - 16.30 Uhr
oder
Termin II 25./26. Juni 2024
Di / Mi, 9 - 16.30 Uhr
oder
Termin III 25./26. Nov. 2024,
Mo / Di, 9 - 16.30 Uhr
Teilnahmegebühr € 390,-
bei Anmeldung bis 27.12.2023 bzw. 25.4.2024 bzw. 25.9.2024 € 360,-
Seminarleitung Sibylle Janert, Psychologie/MA, Elterncoaching, DIRFloortime® Expert Trainer, Ruhpolding
Voraussetzung Beziehungsorientierte Arbeitsweise mit Kindern/Familien. Interesse an Selbstreflektion, Einfühlung und reflektive Haltung.
Vollständige Teilnahme berechtigt zum offiziell anerkannten ICDL-Zertifikat der amerikanischen DIRFloortime® Organisation ICDL (International Council for Development a. Learning) u. weiterführender DIRFloortime®-Ausbildg. Bei Abwesenheit am ersten Tag ist keine weitere Kursteilnahme möglich
Kursnummern I: 241 022     II: 241 028     III: 242 023
 
Einführung in die DIRFloortime® Methode
Termin 27./28. Februar 2024
Anmeldung beendet
 
Einführung in die DIRFloortime® Methode
Termin 25./26. Juni 2024
Anmeldung beendet
 
Einführung in die DIRFloortime® Methode
Termin 25./26. Nov. 2024
Ausgebucht (Anmeldung auf die Warteliste möglich: Anmeldeformular)

(5/12) Ein Seminar zurück oder weiter blättern:

Inhalt
Die rapide Zunahme von Autismusdiagnosen in Kindern mit autistisch-ähnlichen Verhaltensweisen und Entwicklungsverzögerungen beflügelt ein wachsendes Interesse an beziehungs-orientierten Methoden wie dem DIRFloortime® Ansatz (Dr. Stanley Greenspan) als Alternative zu den behavioristischen Methoden. Während traditionelle Ansätze die autistischen Auffälligkeiten im Fokus haben, verlagert der beziehungsorientierte Entwicklungsansatz des DIRFloortime® Modells unsere Aufmerksamkeit auf die mental-emotionale Entwicklung eines Kindes im Kontext seiner familiären Beziehungen mit dem Ziel, genau die im Autismusspektrum kompromittierten Kapazitäten wie emotionale Beteiligung, geteilte Aufmerksamkeit und Interesse an der Welt zu fördern und zu entwickeln.

Hierbei stehen Gefühle, Emotionalität und Einfühlung im Zentrum (und nicht geplante Spielaktivitäten, um Fertigkeiten zu üben), um das Kind emotional und in seinem Menschsein zu erreichen, zu motivieren und partnerschaftlich in seiner gesamten Entwicklung zu fördern: ‚Ob wir auf der richtigen Entwicklungsebene spielen, wissen wir, wenn alle Beteiligten Freude miteinander haben’ (Dr. R. Solomon).

Dies ist ein intensiver Einführungskurs für TeilnehmerInnen, die aktiv auf der Suche sind nach einer beziehungsorientierten therapeutischen Sichtweise und Haltung, um gemeinsame Spielsituationen sowie alltägliche Interaktionen in Familie, Kindergarten und Schule kreativ und interaktiv zu nutzen. Hierzu wird die DIRFloortime®-Entwicklungsleiter mit ihren sechs grundlegenden Entwicklungskapazitäten (FEDCs) anhand von Videobeispielen vorgestellt sowie die Bedeutung des individuellen sensorischen Profils, um eine differenziertere Einschätzung von Kindern/Personen mit Herausforderungen in Entwicklung, Interaktion, Anpassung, sensorisch-emotionaler Regulation, Spiel, Sprache oder mit autistisch-ähnlichen Verhaltensweisen zu ermöglichen.

Lernziele:
• DIR®Modell und DIRFloortime® Prinzipien: theoretischer Hintergrund,
   wissenschaftliche Evidenz, Anwendungsbereiche anhand von Videobeispielen
• fundamentale Kapazitäten fördern: emotionale Beteiligung, geteilte
   Aufmerksamkeit, Interesse an der Welt, partnerschaftliches Spiel, non-verbales
   gemeinsames Problemlösen
• die ersten 6 Funktionalen Emotionalen Entwicklungskapazitäten (FEDCs)
   erkennen
• wie der Führung des Kindes folgen u. es gleichzeitig die ‚Entwicklungsleiter
   hochführen‘
• wie das individuelle sensorisch-emotionale Profil Entwicklungskapazitäten
   beeinflusst
• Techniken, Strategien, Aktivitäten für Interventionen auf verschiedenen
   Entwicklungsebenen
• neue Sichtweise von autistisch-ähnlichen Verhaltensweisen und Autismus als
   frühkindliche Entwicklungsstörung mit potentiell positiver und hoffnungsvoller
   Prognose

Deutschsprachige Literatur: Janert, Sibylle (2020): Autistischen Kindern Brücken bauen, Reinhardt Verlag. Janert, Zirnsak et al. (2021): Autismus beziehungsorientiert behandeln, Reinhard Verlag



Start Organisation Rückrufservice Kontakt Impressum Haftungsausschl. u. Datenschutz Archiv (2021-23)
(C) Copyright 2003-2024: Deutsche Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen e.V., München