Mobbing vorbeugen und konstruktiv begegnen
 
Inhalt
Mobbing ist keine neue gesellschaftliche Entwicklung. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere an eigene Erlebnisse aus der Schulzeit. Dieses traurige Phänomen gibt es also schon immer, es hat jetzt nur einen Namen bekommen und glücklicherweise sind viele Erwachsene heute bereit, aktiv gegen Mobbing vorzugehen und Kinder dabei nicht alleine zu lassen. Mobbing findet nach wie vor innerhalb und außerhalb von Schulen statt. Neu hinzugekommen ist das Cyber Mobbing.

Was also tun?
Das Seminar gibt ganz konkret und praktisch einen Überblick darüber:
- was Erwachsene (Eltern wie Lehrkräfte) tun können, um das Selbstvertrauen von Kindern
   zu stärken, so dass sie weder Opfer noch Täter werden können/müssen.
- was Erwachsene im Bereich Gewaltprävention tun können, um Mobbing nicht unabsichtlich
   zu fördern.
- was Eltern, Lehrkräfte und Schüler tun können, um akuten Mobbing Fällen kompetent
   zu begegnen.

Geben wir Mobbing keine Chance!



 ï»¿
Zielgruppe Fachkräfte in der sozialen Arbeit und Lehrkräfte
Teilnehmerzahl max. 15
Termin 9. Mai 2020, Sa 10 - 17 Uhr
Sa 10 - 17 Uhr
Teilnahmegebühr € 140,-
bei Anmeldung bis 26.3.20 € 125,-
Seminarleitung Alexandra Schreiner- Hirsch, Dipl. Soz.Päd/FH., staatl. anerkannte Erzieherin, zertifizierte Familien-Team®, KlasseTeam®Trainerin, ProfiTeam®Trainerin, München
Kursnummer 201 103
 
Mobbing vorbeugen und konstruktiv begegnen
Termin 9. Mai 2020
Anmeldung beendet
Ampelwert(e) ohne Gewähr!

(13/8) Ein Seminar zurück oder weiter blättern: