ACHTUNG: Sie sind auf den Test- und Entwicklungsseiten der Akademie!
2023 ist in Arbeit, Daten noch nicht aktuell! Zurück zu 2022
 Herbst-Seminar-Kongress der Deutschen Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen e.V. in Brixen



Herbst-Seminar-Kongress 2023

Interdisziplinärer Herbst-Seminar-Kongress:

„Teilhabeorientiertes Arbeiten nach ICF“


Fortbildung für alle Berufsgruppen aus Pädiatrie und Sozialpädiatrie, Psychologie,
Kinder- und Jugendpsychiatrie, Frühförderung, Therapie und Pädagogik


in Brixen (Südtirol), 06. bis 09. Sept. 2023


Kongressleitung:
Dr. med. Ute Mendes, Leitung des SPZ am Vivantes Klinikum im Friedrichshain in Berlin
Prof. Dr. med. Peter Borusiak, Chefarzt Kinderneurologisches Zentrum Bonn



Einführung:

„Behindern ist heilbar“ ist eine aktuelle Kampagne des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Ziel dieser Kampagne ist die Inklusion, das selbstverständliche Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung und damit die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. „Behindern ist heilbar“ heißt also, Menschen, auch kleine, selbst zu fragen, was sie brauchen, was sie wollen, um da zu sein, wo sie sein wollen und das zu tun zu können, was andere auch tun.

Die WHO hat als Instrument zur Darstellung der gesundheitlichen Situation von Menschen die ICF (International Classification of Functioning, Disability and Health) entwickelt. Hier geht es um eine gemeinsame Sprache zur Beschreibung der funktionellen Gesundheit von Menschen. Diese gemeinsame Sprache ermöglicht es den Bedarf zu beschreiben, der für Teilhabe nötig ist. Es geht dabei um Selbstbestimmung, um Partizipation an Entscheidungsprozessen und Hilfeplanungen. Das Bundesteilhabegesetz ist in Deutschland die Grundlage zur Umsetzung dieser Grundsätze für alle Leistungserbringer.

Teilhabeorientierung macht Sinn und macht Spaß, weil sie so erfolgreich ist. Sie ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken, weil sie dazu führt, dass wir mehr miteinander arbeiten und damit viel erfolgreicher sind. Wir finden auch, das gilt für alle Lebensbereiche von Kindern und Jugendlichen. Wir laden Sie deshalb ein, mit uns zu lernen und zu überlegen, wie Teilhabe in Kindergarten, Schule, Freizeit in Therapie, Medizin und Pflege umgesetzt und gelebt werden kann. Denn wenn wir uns alle gemeinsam auf diesen Weg machen, geht es schneller und wir sind effektiver.

In einem Sonderformat des Herbstseminarkongresses in Brixen laden wir Sie ein, die Grundlagen der ICF und teilhabeorientierten Arbeitens kennen zu lernen und sich dazu auszutauschen. Dieser Kongress ist seit 50 Jahren interdisziplinär. Das Thema Teilhabe ist es auch. Wir verbinden also beides mit Brixen als hochattraktivem Kongressort mitten in den Bergen.

Neukonzeption:

• Motto „Teilhabeorientiertes Arbeiten nach ICF“         • mehr Seminaranteile - weniger Vorträge         • Komplettbuchung festes Programmpaket

Für diesen Kongress buchen Sie nicht wie sonst die Seminare einzeln dazu. Sie sind fester Bestandteil eines Komplettprogramms. In Gruppen von max. 20 Teilnehmer:innen haben Sie am Mittwoch und Samstag alle das gleiche Thema.
Am Donnerstag und Freitag gibt es vier verschiedene Seminarthemen, die Sie als Teilnehmer:innen in unterschiedlicher Reihenfolge durchlaufen. Die Referent:innen halten jeweils ein Seminarthema und bieten dieses so oft an, dass es von Ihnen allen besucht werden kann.

Programm:

Uhrzeit Seminar / Vortrag Referent:innen
 
Mittwoch, 6.9.2023
15 - 18 Uhr

  Seminar
Einführung in die ICF
  PD Dr. med. Heike Philippi, Thomas Becher, Carina Völlm, Caroline Losert, ggf. Jessica Liers und Dr. med. Ute Mendes
 
18.15 Uhr  
Vortrag
Perspektivwechsel durch Teilhabeorientierung
  PD Dr. med. Heike Philippi
 
Anschließend Grußworte und Empfang
 
 
Donnerstag, 7.9.2023, und Freitag, 8.9.2023
 
9 - 12 Uhr
bzw.
14 - 17 Uhr

  Seminare:

ICF: Wie ist sie aufgebaut? (Wofür) braucht man Codes?

 
PD Dr. med. Heike Philippi, Andrea Schmidt; Carina Völlm
  Teilhabestatus und Teilhabepräferenz

  Thomas Becher; Jessica Liers

  Teilhabeziele und Handlungspläne

  Dr. med. Ute Mendes; Caroline Losert

  Motivierende Gesprächsführung
  Philipp Dinkel; Alexander Volk
 
12.15 – 13 Uhr
und
17.15 – 18 Uhr
 
Vorträge:

Teilhabe von Kindern und Jugendlichen mit motorischen Beeinträchtigungen
 

Thomas Becher
 
Chronisch kranke Jugendliche und ihre Eltern – ein Perspektivwechsel
  Prof. Dr. med. Peter Borusiak
 
Wie kommt die Teilhabe in Befunde und Briefe –
das MBS-Glossar
  Dr. med. Ute Mendes
 
Ergo-to-go. Zeitgemäße Unterstützung für den Alltag im Alltag
 
Jessica Liers
 
 
Samstag, 9.9.2023
 
9 - 12 Uhr


  Seminar
Wie kommt die ICF in den Koffer und was packe ich am Montag aus.
  Andrea Schmidt, Thomas Becher, Carina Völlm, Caroline Losert, ggf. Jessica Liers und Dr. med. Ute Mendes
 
12.15 – 13 Uhr   Vortrag
Sich mit der Lebenswelt vernetzen?

  Dr. med. Ute Mendes
 


Veranstaltungsort: Priesterseminar Brixen, Seminargasse, 4, 39042 Brixen, Südtirol, Italien

Komplettbuchung festes Programmpaket, Sie nehmen an allen oben genannten Vorträgen und Seminaren teil.

Die Durchführung ist als Präsenzfortbildung geplant

AUSSERDEM:
Grundkurs Allgemeine Sonographie im Kindesalter,
5. bis 9. Sept. 2023, mit Praxis auf der Kinderstation im Krankenhaus Brixen

Leitung:
Prof. Dr. med. Karl Schneider, München, Prof. Dr. med. Helmut Hahn, München


Anmeldungen ab Ende Februar 2023