Laufende 27. Folge des Curriculums 2020/2021 und 28. Folge 2021/2022
P VERTIEFUNGSWOCHEN FÃœR PSYCHOTHERAPEUTEN Schnellnavigation in der Seminarreihe: A B W C K P
P:   Qualifikation in Integrativer videogestützter Eltern-Säuglings-/Kleinkind-Psychotherapie - Online-Seminar

Die Zusatzqualifikation für Psychotherapeuten in Eltern-Säuglings-/Kleinkind-Psychotherapie wird für eine feste Gruppe von maximal 16 Teilnehmern angeboten. Zur Anmeldung siehe Voraussetzungen Seite 33. Die Entscheidung über die Kursplatzvergabe wird von Frau Dipl. Psych. R. Wollwerth de Chuquisengo getroffen.

Seminarinhalte: Aufbauend auf den theoretischen und praktischen Inhalten der Grundlagenkurse (A, B, C, W) geht es im Vertiefungsseminar für Psychotherapeuten v.a. um Theorie und Techniken der psychotherapeutischen Arbeit mit Säuglingen, Kleinkindern und ihren Eltern. Das Vorgehen wird, neben theoretischen Inhalten und Arbeit in Kleingruppen, anhand von Fallbeispielen der Teilnehmer erarbeitet. Der Fokus liegt auf den psychotherapeutischen Behandlungsmodellen für das Säuglings- und Kleinkindalter: Selma Fraiberg's Konzept der 'Gespenster im Kinderzimmer'; systemische Verfahren; Aspekte der Elternarbeit aus 'Feeling Seen'; psychotherapeutischer Einsatz von verhaltensmikroanalytischem Videofeedback in der Kommunikations- und Beziehungstherapie. Jede Teilnehmerin stellt einen aktuellen Fall mit Videoaufnahme einer spezifischen Eltern- Kind Interaktion (z.B. Stillface, Spiel, Abgrenzung, Füttern) vor. Anhand dieser Fälle werden die Techniken der Eltern-Säuglings/Kleinkindtherapie erarbeitet und vertieft.

Termin findet als Online-Termin statt. Nach Anmeldung, Bestätigung (Rechnung) und Zahlungseingang erhalten Sie den Link dazu per Mail. ';

Literatur: Kap. 10, 11, 12 in Papoušek, Schieche & Wurmser (2004), Regulationsstörungen der frühen Kindheit, Bern: Huber. Stern, D. (1998), Die Mutterschaftskonstellation, Stuttgart: Klett-Cotta. Clerpka, M. & Windhaus, E. (Hrsg.) (2007), Psychoanalytische Säuglings-Kleinkind-Eltern-Psychotherapie, Frankfurt: Brandes & Apsel. Cohen, N.J. et.al. (2003), Watch, wait and wonder, Kinderanalyse 11, 58-79. Papoušek, M. (2000), Einsatz von Video in der Eltern-Säuglings-/Kleinkind-Beratung und -Psychotherapie. Praxis der Kinderpsychologie u. Kinderpsychiatrie, 49, 611-627. Pedrina, F. (Hrsg.) (2001). Beziehung u. Entwicklung in früher Kindheit: Psychoanalytische Interventionen in interdisziplinären Kontexten. Tübingen: Ed. discord.
 
Termin 23. - 25. März 2021,
Di 9-17 Uhr, Mi 9-17 Uhr, Do 9-14 Uhr

Anmeldevoraussetzungen und -procedere >> siehe hier

Teilnahmegebühr € 400,-
zzgl. € 50,- für Bearbeitung der Falldokumente durch die Dozenten
Seminarleitung Dr. med. Nikolaus von Hofacker,
Dipl. Psych. Ruth Wollwerth de Chuquisengo,
Dipl. Psych. Eva Hille-Kluczewski
Kursnummer P 211 0715