Interventionen zur Entwicklungsförderung in der Praxis, Planung und Evaluation mit Fallbeispielen
 
Inhalt
Die Entwicklung eines Kindes ist permanent im Fokus der Eltern und wirft Fragen auf, die in der kinder- und jugendärztlichen Praxis zunehmend Raum einnehmen. Das gesamte Praxisteam ist unter fachärztlicher Gesamtverantwortung deshalb täglich mit entsprechenden entwicklungsbezogenen und sozialpädiatrischen Themen konfrontiert Die fundierte Einschätzung des Entwicklungsstandes erfolgt im Rahmen der Früherkennungsuntersuchungen. Elternberatung, Fördermaßnahmen und funktionelle Therapien bei Abweichungen müssen sich individuell an den Ergebnissen der Entwicklungsbeurteilung ausrichten.

Der interaktive Workshop vermittelt Grundzüge eines abgestuften Vorgehens anhand von Fallbeispielen. Dabei wird auch die Konzeption der Mehrdimensionalen Bereichsdiagnostik in der Sozialpädiatrie (MBS) als grundlegender Denkansatz vorgestellt, die zur sicheren Einschätzung der Gesamtsituation des Kindes und seiner Familie beiträgt. Überlegungen zur langfristigen Begleitung des Kindes und seiner Familie bei anhaltenden Entwicklungsstörungen ergänzen die Strategie für Diagnostik und Behandlung.



 ï»¿
Zielgruppe angehende Kinder- und Jugendärzte
Teilnehmerzahl max. 18
Termin 22. Oktober 2021,
Mi 13 - 17.30 Uhr
Teilnahmegebühr € 125,-
bei Anmeldung bis 22.8.21 € 110,-
Seminarleitung Dr. med. Helmut Hollmann, CA Kinderneurologisches Zentrum LVRKlinik, Bonn
Kursnummer 212 017
 
Interventionen zur Entwicklungsförderung in der Praxis, Planung und Evaluation mit Fallbeispielen
Termin 22. Oktober 2021
Ampelwert(e) ohne Gewähr!

(3/1) Ein Seminar zurück oder weiter blättern: