Früherkennung und Diagnostik autistischer Störungen
 
Inhalt
Autistische Störungen gehören zu den gravierendsten kindlichen Entwicklungsstörungen und haben bedeutsame Auswirkungen auf die Gesamtentwicklung des Kindes und seiner Familie. Eine frühe und sichere Erkennung sowie Behandlung dieser Störung ist deshalb besonders wichtig. Es handelt sich bei autistischen Störungen um relativ seltene und in ihrem Erscheinungsbild sehr komplexe Störungen, die oft erst recht spät erkannt werden.

Im Seminar werden folgende Themen behandelt:
1. Definition autistischer Störungen
    Historischer Ãœberblick, Erarbeiten der Definitionsgrundlagen
2. Erscheinungsbild und Klassifikation autistischer Störungen: Beschreibung der Kernsymptomatik
    (nach ICD-10), auch in Abhängigkeit von Alter und Entwicklung des Kindes,
    Einführung in die neue Klassifikation nach DSM-5, Komorbidität und Zusatzsymptomatik,
    differentialdiagnostische Abgrenzung gegenüber anderen Entwicklungsstörungen
3. Diagnostik: Einführung in die wichtigsten Screenings und diagnostischen Verfahren
4. Verlauf: Prognose der autistischen Störungen in Bezug auf Schulbildung, Berufsfindung,
    Integration in die Gemeinschaft
5. Therapeutische Ansätze: Überblick über wichtige therapeutische Verfahren

Die Inhalte des Seminars werden anhand zahlreicher Videobeispiele verdeutlicht.


 ï»¿
ZielgruppeKinder- und Jugendärzte und -psychiater, Psychologen, Therapeuten, Pädagogen
Teilnehmerzahl max. 25
Termin 20. November 2021
Sa 10 - 17 Uhr
Teilnahmegebühr € 150,-
bei Anmeldung bis 20.9.21 € 135,-
Seminarleitung Ulrike Fröhlich, Kinder- u. Jugendlichen-Psychotherapeutin, Leitg. Ambulanz Autismus u. Entwicklungsstörungen, Josefinum, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Augsburg
Kursnummer 212 0152
 
Früherkennung und Diagnostik autistischer Störungen
Termin 20. November 2021
Ampelwert(e) ohne Gewähr!

(2/2) Ein Seminar zurück oder weiter blättern: