Musiktherapie und die ICF – geht das?
 
Inhalt
Die International Classification of Functioning and Disability (ICF) mit ihrem biopsycho-sozialen Menschenbild spielt heute eine wichtige Rolle im Hinblick auf die Teilhabe von Menschen mit Entwicklungsstörungen und Behinderungen am gesellschaftlichen Leben und wird im Bundesteilhabegesetz ausdrücklich erwähnt. Musiktherapie bietet Möglichkeiten, Menschen mit Entwicklungsstörungen indikationsspezifisch zu unterstützen. Hat die ICF überhaupt etwas mit Musiktherapie zu tun?

Im Seminar werden mögliche Indikationen, Zielsetzungen und Vorgehensweisen der Musiktherapie präsentiert und diskutiert. Prinzipien der ICF und Möglichkeiten einer klientenorientierten Zielformulierung werden erläutert und anhand von Beispielen aus der Praxis konkretisiert. Die Teilnehmer werden gebeten, eigene Beispiele einzubringen.


 ï»¿
Zielgruppe Musik- u.a. Therapeuten, Ärzte, Psychologen, Sonder- und Heilpädagogen, Erzieherinnen
Teilnehmerzahl max. 15
Termin 9. Oktober 2021, Sa 9.30-17 Uhr
Teilnahmegebühr € 140,-
bei Anmeldung bis 9.8.21 € 125,-
Seminarleitung Dr. Melanie Voigt, Ph.D./Univ. Texas, München
Kursnummer 212 081
 
Musiktherapie und die ICF – geht das?
Termin 9. Oktober 2021
Ampelwert(e) ohne Gewähr!

(11/3) Ein Seminar zurück oder weiter blättern: