Orofaziale Funktionen im Kontext hartnäckiger Aussprachestörungen mit / ohne Vorliegen dyspraktischer Komponente
 
Inhalt
Immer wieder kann es bei sprechmotorisch begründeten Lautbildungsproblemen bzw. bei Vorliegen von dyspraktischen Anteilen zu großen Problemen im Erreichen einzelner Laute und dann deren Transfer in den Sprechablauf kommen. Dazu können spezifische Einschränkungen in motorischen und sensorischen Funktionen des orofazialen Bereichs beitragen. Allgemeine Mundmotorikübungen stellen hier keinen sinnvollen Aufgabenbereich dar, die üblichen Anbahnungsmöglichkeiten scheinen nicht zu greifen.

In diesem Seminar soll daher neben dem Regulieren grundsätzlicher Bewegungsabläufe das genaue Vorgehen zum Erreichen einzelner Laute dargestellt sowie praktisch umgesetzt werden.


 ï»¿
Zielgruppe Logopäden, Sprachtherapeuten, Sprachheilpädagogen
Teilnehmerzahl max. 15
Termin 22. Oktober 2021
Fr 9 –16.30 Uhr
Teilnahmegebühr € 150,-
bei Anmeldung bis 22.8.21 € 135,-
Seminarleitung Ulrike Becker-Redding, M.Sc., Dipl.- Logopädin, Lehrlogopädin, Bochum
Kursnummer 212 067
 
Orofaziale Funktionen im Kontext hartnäckiger Aussprachestörungen mit / ohne Vorliegen dyspraktischer Komponente
Termin 22. Oktober 2021
Anmeldung beendet
Ampelwert(e) ohne Gewähr!

(10/5) Ein Seminar zurück oder weiter blättern: