Sprachtherapie für Kinder mit komplexen Sprach- und Kommunikationsstörungen
 
Inhalt
In diesem Seminar werden Kinder vorgestellt, die große Schwierigkeiten haben, Wortschatz aufzubauen. Sie verfügen über keinerlei Lautsprache. Es handelt sich dabei um Kinder im Vorschulalter mit unterschiedlichsten Diagnosen (bestimmte genetische Syndrome, Intelligenzminderung, schwere cerebrale Bewegungsstörungen). Hier ist eine intensive und mehrdimensionale Sprachtherapie erforderlich. Anhand von Fallbeispielen wird das therapeutische Vorgehen dargestellt.

Ein Ziel ist es, die vorsprachlichen Fähigkeiten der Kinder, wie zum Beispiel Blickkontakt, geteilte Aufmerksamkeit, Gesten – Zeigen – Mimik, zu fördern. So wird eine Grundlage für den Wortschatzaufbau geschaffen. Um den aktiven Wortschatz anzubahnen kommen unterschiedliche Methoden zum Einsatz (beispielsweise spezifisches Wortangebot, lautunterstützende Handzeichen). Gleichzeitig bieten wir den Kindern einen Zugang zu alternativen Kommunikationssystemen an (Unterstützte Kommunikation), um damit Lautsprache zu unterstützen und die Kommunikationsfähigkeiten der Kinder zu erweitern (z.B. mit Lautsprachbegleitenden Gebärden, Einsatz von Symbolbildern Metacom, elektronischen Kommunikationshilfen: Tablets mit Kommunikationssoftware Go Talk Now, Metatalkde).

Schwerpunkte
• Diagnostik von komplexen Sprachstörungen bei Kindern mit genetischen Syndromen,
  Entwicklungsstörungen, cerbrale Bewegungsstörungen
• Förderung der kommunikativen/vorsprachlichen Fähigkeiten
• Wortschatzaufbau bei komplexen Sprachentwicklungsstörungen (zB spezifischer sprachlicher Input)
• Vorstellung und Vermittlung des Einsatzes von Lauthandzeichen zur Laut-Silben- und
  Wortanbahnung
• Einführung in alternative Kommunikationssysteme mit Schwerpunkt lautsprachbegleitende
  Gebärden, Einsatz von Symbolbildern Metacom, elektronischen Kommunikationshilfen:
  Tablets mit Kommunikationssoftware Go Talk Now, Metatalkde.
• Praktische Tipps für die Elternarbeit und Arbeit mir dem Umfeld

Ziele
Die Teilnehmer sollen einen Überblick über die Möglichkeiten der Sprachtherapie bei komplexen Sprachstörungen gewinnen. Erarbeitung verschiedener Therapiemethoden und deren möglichen Verknüpfungen anhand von Fallbeispielen.

Methoden
Vortrag, Fallbesprechungen mit Videoaufzeichnungen, Kleingruppen

Literatur: Bunge, u.a.: Meine Gebärdenschule. CD-Rom. Von Loeper Literaturverlag. J. Cookie & D. Williams (1997): Workings with Children`s Language. Winslow Press: Hampshire. ISAAC (2012): Handbuch der Unterstützten Kommunikation. Von Loeper Literaturverlag. Kaiser-Mantel, Hildegard (2012). Unterstützte Kommunikation in der Sprachtherapie. Bausteine für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Ernst Reinhardt Verlag: München, Basel. U. Kristen: (1994) Praxis Unterstützte Kommunikation. Düsseldorf: Verlag Selbstbestimmtes Verlag. N. Lauer & B. Birner-Janusch (2007): Sprechapraxie im Kindesalter, Stuttgart: Thieme Verlag. A. Manolson (1992): It Takes Two to Talk. Toronto, Kanada: The Hanen Centre. P. Oelwein (1995): Teaching Reading to children with Down Syndrom. Papousek, H.& M. (1989): Frühe Kommunikationsentwicklung und körperliche Beeinträchtigung. In Fröhlich, A.D. (Hg.): Kommunikation und Sprache körperbehinderter Kinder. Dortmund: Modernes Leben. E. Wilken (2000): Sprachförderung bei Kindern mit Down – Syndrom. Berlin: Ed. Marhold. B. Zollinger (1994): Spracherwerbsstörungen. Verlag Paul Haupt: Bern, Stuttgart, Wien.



 ï»¿
Zielgruppe Sprachheilpädagogen, Sprachtherapeuten, Logopäden
Teilnehmerzahl max. 20
Termin 26. November 2021
Fr 10 - 17 Uhr
Teilnahmegebühr € 140,-
bei Anmeldung bis 26.9.21 € 125,-
Seminarleitung Nadine Ortiz, Sprachheilpädagogin, M.A., iSPZ im Dr. von Haunerschen Kinderspital, München
Kursnummer 212 066
 
Sprachtherapie für Kinder mit komplexen Sprach- und Kommunikationsstörungen
Termin 26. November 2021
Ampelwert(e) ohne Gewähr!

(10/2) Ein Seminar zurück oder weiter blättern: