Herausforderung Autismus: Gestaltung der pädagogischtherapeutischen Situation mit Hilfe des TEACCH Ansatzes
 
Inhalt
Zunehmend beobachtet man bundesweit eine Zunahme an Diagnosen aus dem Bereich des autistischen Spektrums. Diese Kinder und Jugendlichen nehmen ihre Umwelt anders wahr. Sie zeigen Verhaltensweisen, die oft als irritierend und als störend empfunden werden. Die erfolgreiche Bewältigung eines komplexen pädagogischen Alltages in Kindergarten, Schule und in der häuslichen Situation sowie in individuellen Fördersituation im Rahmen der Einzelfallhilfe stellen eine große Herausforderung dar.

Ein Perspektivwechsel der Pädagogen und Pädagoginnen ist notwendig, um diese Kinder und Jugendlichen angemessen fördern und fordern zu können. Das verlangt ein umfassendes Wissen um die Besonderheit der autistischen Störung und erfordert den Einsatz alternativer Methoden im Alltag, weil die vertrauten Interventionsmöglichkeiten diese Kinder nicht erreichen.

Im Fokus der Fortbildung steht die pädagogisch-therapeutische Ausrichtung mit Hilfe des TEACCH Ansatzes, welche die Erweiterung theoretischen Wissens in Verbindung mit dem Ausbau pädagogisch-therapeutischer Kompetenzen und der Handlungssicherheit der Teilnehmenden in den Mittelpunkt stellen wird. Alle theoretischen Konzepte werden mit videodokumentierten Falldarstellungen verbunden. Falldarstellungen und Fragestellungen aus dem aktuellen Arbeitskontext der Teilnehmenden werden gerne aufgenommen.

Folgende Inhalte werden in diesem Seminar vermittelt:
• Erscheinungsformen autistischer Störungen und deren Merkmale
• Ursachen autistischer Störungen
• Diagnostische Kriterien nach ICD10 bzw DSMV
• Neuropsychologische Erklärungsmodelle
• Aktuelle therapeutische Verfahren und deren Nutzen
• Strukturelle Besonderheiten
• Grundlagen und Anwendung von TEACCH als ganzheitliches pädagogisch-therapeutisches
   Förderprogramm im Rahmen der pädagogisch-therapeutischen Begleitung und Förderung



 ï»¿
Zielgruppe Therapeuten, Mitarbeiter im Bereich Frühförderung, Pädagogen, Lehrer, ErzieherInnen, Schulbegleiter
Teilnehmerzahl max. 20
Termin 24./25. Juni 2020
Mi 10 - 18 Uhr, Do 9 - 13 Uhr
Teilnahmegebühr € 220,-
bei Anmeldung bis 11.5.20 € 200,-
Seminarleitung Roswitha Nass, Erzieherin, Dipl. Heilpädagogin, Systemische Beratung, Marte Meo, Spezialambulanz Autismus Spektrum Störung der Kinderund Jugendpsychiatrie Bonn
Kursnummer 201 0155
 
Herausforderung Autismus: Gestaltung der pädagogischtherapeutischen Situation mit Hilfe des TEACCH Ansatzes
Termin 24./25. Juni 2020
Anmeldung beendet
Ampelwert(e) ohne Gewähr!

(13/3) Ein Seminar zurück oder weiter blättern: