Grundkurs OPD KJ (Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik des Kindes- und Jugendalters)
 
Inhalt
Ziel der OPD KJ ist, Konzepte der Tiefenpsychologie und Psychoanalyse im Kindes- und Jugendalter so zu operationalisieren, dass ihre Verwendung besser überprüfbar wird und ihre Reliabilität steigt. Die OPD KJ bietet ein bereits weit verbreitetes Manual zur Erfassung und Beschreibung psychodynamischer Zusammenhänge.

Der Grundkurs bietet eine Einführung in die Operationalisierung psychodynamischer Diagnostik und zu den einzelnen Achsen, sowie in den Aufbau und die Anwendung des Instruments. Es werden erste Erfahrungen in der Anwendung vermittelt. Im Anschluss werden exemplarisch und fallbezogen in videogestützter Kleingruppenarbeit die Beziehungsmuster, die psychische Struktur, intrapsychische Konflikte sowie die Behandlungsvoraussetzungen eingeschätzt und diskutiert.

Dieser Kurs ist der erste von 3 Kursen zum Erlangen eines OPD KJ Zertifikats, welches die Reliabilität der Auswertung bescheinigt. Der Grundkurs berechtigt zum Besuch der beiden vertiefenden Aufbauseminare, kann aber auch nur als Einzelkurs besucht werden. www.opdkj.de

Literatur: Arbeitskreis OPD-KJ2. Operationalisierte psychodynamische Diagnostik des Kindes- und Jugendalters 2. Stuttgart: Hogrefe

 
Zielgruppe Psychologen, Psychotherapeuten, Ärzte, Pädagogen u.a.
Teilnehmerzahl max. 18
Termin 28./29. Juni 2019
Fr 13- 18 Uhr, Sa 9 - 17 Uhr
Teilnahmegebühr € 230,-
bei Anmeldung bis 15.5.19 € 210,-
Seminarleitung Dr. Florian Juen, Dipl. Psych., München
Kursnummer 191 029
 
Grundkurs OPD KJ (Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik des Kindes- und Jugendalters)
Termin 28./29. Juni 2019
Anmeldung beendet
 
(6/12) Ein Seminar zurück oder weiter blättern: