Deutsche Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen e.V.

floortime.inc laden floortime.inc gestartet
WORKSHOPS

Freitag, 24.01.2020, 11.15 - 13.00 Uhr Workshopblock I

WS 1       Ilaria Acerbi: „Kinder mit besonderer Wahrnehmungsverarbeitung fördern –
                Das „I“ in DIR: Ein individuelles Profil erstellen >> mehr dazu
               

WS 2       Elisabeth Söchting: „Kinder sind keine Flasche, die man einfach anfüllen kann -
                aktive sensomotorische Lernerfahrungen gestalten“ >> mehr dazu
               

WS 3       Heike Moors: Das "D" in DIR®-Floortime:
                "Auf welchen Entwicklungsstufen spielt das Kind?" (FEDLs 1-6) >> mehr dazu
               

WS 4       Thorsten Lieblang & Therapiehund Whyte: „Welche Lebenswelten und Beziehungen braucht ein Kind
                um sich gesund zu entwickeln? - Natur, Zuhause, Therapie“ >> mehr dazu
               

Freitag, 24.01.2020, 15.15 - 17 Uhr Workshopblock II

WS 5       Dominique Bürki: „Zur Bedeutung des Spiels für den frühen Spracherwerb“ >> mehr dazu
               

WS 6       Anne Lucht: „DIRFloortime & herausforderndes Verhalten verstehen“ >> mehr dazu
               

WS 7       Sibylle Janert: „Autistische Verhaltensweisen als frühe Geisteszustände verstehen“ >> mehr dazu
               

WS 8       Heike Moors: Das "D" in DIR®-Floortime:
                "Auf welchen Entwicklungsstufen spielt das Kind?" (FEDLs 1-6) >> mehr dazu
               

Samstag, 25.01.2020, 12.30 – 14.30 Uhr Workshopblock III

WS 9         Andre Zirnsak: „Puppenspiel mit autistischen Kindern“ >> mehr dazu
               

WS 10       Elisabeth Söchting: „Sinnesverarbeitung näher betrachtet -
                  Wie sich DIR und Sensorische Integrations-Therapie ergänzen“ >> mehr dazu
               

WS 11       Ilaria Acerbi: „Kinder mit besonderer Wahrnehmungsverarbeitung fördern –
                  Das „I“ in DIR: ein individuelles Profil erstellen“ >> mehr dazu
               

WS 12       Anne Lucht: „DIRFloortime & herausfordernes Verhalten verstehen“ >> mehr dazu