Oster-Seminar-Kongress der Deutschen Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen e.V. in Brixen
 

Oster-Seminar-Kongresss 2019 - Rahmenprogramm

Palmsonntag, 14. April

Eröffnung des 52. Int. Oster-Seminar-Kongresses um 17.30 Uhr im "Forum Brixen" mit Festvortrag und musikalischer Umrahmung , anschließend Stehempfang.

Montag, 15. April

Stadtführung "Brixen auf einen Blick" - Die über 1100-jährige Stadt an Eisack und Rienz hat viel zu erzählen. Lassen Sie sich von Brixen begeistern: durch das nahezu unveränderte mittelalterliche Stadtbild, den prächtigen Dom mit dem Kreuzgang oder die barocke Hofburg. Die beste Möglichkeit, die Stadt und ihre vielen Sehenswürdigkeiten kennenzulernen ist eine Stadtführung, bei der Sie sachkundig von unseren Stadtführern begleitet werden. Treffpunkt 17 Uhr Tourismusbüro, Regensburger Allee 9. € 7,- p.P., kostenlos mit BrixenCard – Anmeldung im Kongressbüro

Geistliche Musik zur Karwoche im Dom zu Brixen - Georg Friedrich Händel: Brockes-Passion. Solisten, Chor des Norddeutschen Rundfunks, Le Concert Lorrain unter der Leitung von Stephan Schultz. Beginn: 20 Uhr - Kartenvorverkauf im Kongressbüro oder im Tourismusbüro

"Mit dem Nachtwächter unterwegs" - Abendlicher Spaziergang durch die Altstadt. Der alltägliche Trubel ist verschwunden, es ist ruhig geworden in den Straßen. Wie verändert und geheimnisvoll wirkt doch die Stadt, wenn sie im Dunkel liegt und die Gebäude im Licht erstrahlen. Zeit für eine abendliche Führung, gespickt mit Geschichte und Geschichten. Die Stadt ist voller Orte mit besonderer Ausstrahlung, über die der „Nachtwächter“ manch spannende Geschichte zu erzählen weiß. Episoden und Sagen von Bischöfen, Hexen, Ratsherren, Geistern erinnern in stimmungsvollem Parcours an das alte Brixen. Beginn: 21.30 Uhr - Kosten: € 7,- p.P., € 5,- für Kinder 5-14 Jahre, kostenlos mit BrixenCard. Anmeldungen im Kongressbüro

Dienstag, 16. April

Fahrt nach Kaltern und Besichtigung des Südtiroler Weinmuseum. Das Museum im ehemaligen Zehentkeller der Herrschaft Kaltern-Laimburg gibt Einblick in die Kulturgeschichte des Südtiroler Weinbaus: von historischen Geräten, die durch das Arbeitsjahr am Weinhof führen, bis zu religiösen Darstellungen, die auf die vielen Schnittpunkte zwischen Wein und Religion hinweisen. Im museumseigenen kleinen Weingarten werden über dreißig verschiedene Rebsorten kultiviert. Treffpunkt 13 Uhr Tourismusbüro Brixen, Rückkehr: ca. 18 Uhr. Kosten: € 20,- Kinder 5–14 Jahre € 12,- p.P., mit BrixenCard: € 10,- bzw. 8,-. Mind. 8 Teilnehmer. Anmeldungen im Kongressbüro

Referentenabend - Der Bürgermeister lädt zum traditionellen Referentenabend. (Nur mit Einladung). Beginn: 19.30 Uhr

Erlebnisführung „Hexen, Henker und Halunken“ - Lassen Sie sich in die finstere Welt von Verbrechen, grauenvollen Vergehen und dunklen Mythen entführen. Schleichen Sie mit uns durch Brixens Altstadtgassen und erfahren Sie skurrile Geschichten und Anekdoten der Brixner Stadtgeschichte. Erleben Sie, wie die Schatten aus allen Epochen zum Leben erweckt werden und seien Sie Zeuge von schaurigen Begebnissen. Doch seien Sie achtsam! Der Hexenmeister Lauterfresser und der junge Mörder Simon Gschnell treiben in Brixen ihr Unwesen! Nur so viel können wir verraten: Gänsehaut und Herzklopfen garantiert! Treffpunkt: um 20 Uhr Tourismusbüro Brixen. Dauer: 1,5 Stunden. Kosten: € 12,- pro Person, € 10,- mit BrixenCard. Anmeldung im Kongressbüro

Mittwoch, 17. April

Führung „Himmel & Hölle“ - Ein „Gusto-Stückl“ der besonderen Art verspricht dieser Rundgang, führt er doch zu den nicht zugänglichen Fresken im Chorgestühl der Frauenkirche. (mit den sieben Haupttugenden und sieben Hauptlastern). Treffpunkt 10 Uhr beim Tourismusbüro, Dauer: ca. 2 Std. Kosten: € 7,- p.P., € 5,- für Kinder von 5 – 14 J., kostenlos mit BrixenCard. Anmeldung im Kongressbüro

Führung „Ein Stadtspaziergang mit Wolfgang Amadeus Mozart“ - Mozart kehrte auf seinen Italienreisen sehr gerne in der Bischofsstadt ein. Bei einem gemütlichen Spaziergang erfahren Sie mehr über die Besuche Mozarts in Brixen und wie er die Stadt bis heute inspiriert. Treffpunkt 15 h beim Tourismusbüro. Kosten: € 10,- p.P., Kinder 5 – 14 Jahre € 5,- p.P., mit BrixenCard € 8,-, Kinder 8–14 J. € 5,-. Mind. 8 Teiln. - Anmeldungen im Kongressbüro

GET - TOGETHER: Gemeinsamer Kongressabend im Baumhotel My arbor - Busfahrt von Brixen nach St. Andrä. Aperitif unter dem Sternenhimmel und ein 3-Gang-Menü serviert bei 1000 Kerzen im Restaurant My arbor.
Treffpunkt: 19.15 Uhr Forum Brixen, Rückkehr: ca. 23 h. Kosten: € 55,- p.P. (inkl. Fahrt, Aperitif, Menü, Getränke). Anmeldung: innerhalb Dienstag im Kongressbüro verpflichtend.

Gründonnerstag, 18. April

Erlebnisführung „Brixen zwischen Aberglauben u, Medizin - Vom Aderlass zum Zuckerplätzchen“ Tauchen Sie ein in die zauberhafte Welt der Arzneimittel und lassen sich berauschen von den Essenzen uralter Heilkräuter und wohltuenden Dämpfen der Badehäuser. Wir begeben uns auf die Spuren von medizinkundigen Geistlichen, Apothekern, Ärzten, aber begegnen dabei auch manch zwielichtigem Quacksalber. Erfahren Sie mehr über kuriose Behandlungsmethoden, verschiedene Hilfsmittelchen und warum historische Apotheken wundersame Ziergehänge wie Krokodile, Einhorn oder Elchklauen schmückten. Treffen Sie auf manch abergläubigen Bauerndoktor, doch seien Sie gewarnt, seine Methoden und Tinkturen haben es in sich. Treffpunkt 17 Uhr Tourismusbüro. Dauer: 1,5h. Kosten € 12,- p.P., € 10,- mit BrixenCard, € 5,- für Kinder 6-12 J.

Jazzkonzert mit dem Alegre Corréa Quartett im Anreiterkeller – Beginn: 20.30 Uhr. Kartenreservierungen im Kongressbüro

Karfreitag, 19. April

Familienführung durch Brixen - Entdecken Sie mit ihren Kindern gemeinsam die Stadt - „Ich sehe was Du nicht siehst“ Brixner Stadtgeschichten für die ganze Familie. Kinder u. Jugendliche sehen Städte mit anderen Augen als Erwachsene. Sie wollen etwas erleben, haben viele Fragen. Daher stehen bei der Führung spannende, unterhaltsame Geschichten Brixens im Vordergrund. Treffpunkt 10 Uhr Tourismusbüro, ca. 1 Std.; Familienkarte (max. 2 Erw+Kinder bis 14 J.) € 10,-.

Fahrt nach Rodeneck und Besichtigung von Schloss Rodenegg - Die bewegte Geschichte der uneinnehmbaren Festung auf der Felsnadel über der Rienzschlucht macht den Besuch von Schloss Rodenegg zu einem Abenteuer für die ganze Familie. In der ersten Hälfte des 12. Jh. als Wehrburg erbaut, gab die Familie der Grafen von Wolkenstein dem Schloss im 16. Jh. die heutige Gestalt. Ritterliche Geschichten und die Atmosphäre des alten Gemäuers schüren die Phantasie kleiner Abenteurer. Besonderen Eindruck beim Rundgang durch die Anlage hinterlässt der Freskenzyklus in der Trinkhalle, der erst im Jahre 1972 entdeckt wurde. Farbintensiv u. ausdrucksstark erwachen in ihm die 12 Abenteuer des Iwein-Epos des Hartmann v. Aue zu neuem Leben. Treffpunkt 13 Uhr Tourismusbüro, Rückkehr: ca. 17h. Kosten: € 15,-, Kinder 5–14 J. € 10,- p.P., mit BrixenCard € 10,-, Kinder 8–14 J. € 8,-, mind. 8 P. Anmeldung im Kongressbüro

Kabarett im Anreiterkeller „Doppelklick“ mit RaDeschnig – 20.30h. Reservierung Kongressbüro

Karsamstag, 20. April

Flohmarkt "Gumperer-Markt" in der Albuingasse von 9 bis 17 Uhr

Erlebnisführung „Zwischen Bischofsstab und Elefantenrüssel“ - Reisen Sie mit uns „Auf den Spuren des Elefanten“ zurück in die Brixner Vergangenheit zwischen Mittelalter und Moderne. Hören Sie die spannendsten Anekdoten zur Stadtgeschichte und lauschen Sie Geschichten über die Bewohner der Bischofsstadt. Treffen Sie die stolze Stadtwache Matthias aus dem 12 Jh., den Gesellen des Malermeisters Leonhard von Brixen, bestaunen Sie den „Hellephanten“ im Brixner Kreuzgang und erfahren Sie, warum die Inkognito-Reise Kaiser Franz Joseph II. nach Brixen letzten Endes doch aufgeflogen ist. Treffpunkt 10 Uhr Tourismusbüro. Dauer 1,5h. Kosten € 12,- p.P., € 10,- mit BrixenCard, € 5,- für Kinder 6-12 J.. Anmeldung im Kongressbüro

Führung auf den Weißen Turm - Treffpunkt: 10.30 Uhr am Eingang zum Weißen Turm, Pfarrplatz. Dauer: ca. 1,5 Std., Preis: € 5,- p.P., € 4,- für Kinder 6-14 J., kostenlos mit BrixenCard

Kabarett im Anreiterkeller - „Doppelklick“ mit RaDeschnig – Beginn 20.30 Uhr (s. Fr 19.4.)

"Mit dem Nachtwächter unterwegs" - Abendlicher Spaziergang durch die Altstadt (s. Mo 15.4.)

Ostersonntag, 21. April

Osterkonzert am Domplatz - Beginn: 11.15 Uhr

Der aktuelle Veranstaltungskalender liegt im Kongressbüro auf

Osterliturgie

Katholische Gottesdienste im Dom zu Brixen
Gründonnerstag: 9.00 Uhr Chrisammesse                                  20.00 Uhr Abendmahlfeier
Karfreitag:           18.00 Uhr Karfreitagsliturgie      Karsamstag: 20.30 Uhr Osternachtfeier
Ostersonntag:    10.00 Uhr Hochamt                      Ostermontag: 9.00 Uhr Hochamt

Evangelische Gottesdienste in der Erhardskirche am Sonnentor
Palmsonntag: 17.00 Uhr        Karfreitag: 17.00 Uhr
Ostersonntag: 10.00 Uhr Ostermontag: 10.00 Uhr

          Das Skigebiet Plose ist bereits geschlossen!

Öffnungszeiten der Museen in Brixen und Umgebung

Diözesan- und Krippenmuseum in der Hofburg Brixen
Kunst aus dem Mittelalter und Neuzeit, der Domschatz, die Krippensammlung, Kaisertrakt, Bischofstrakt. Öffnungszeiten: Di bis So 10 – 17 Uhr (Mo geschlossen), Karfreitag von 10 – 14 Uhr.

Pharmaziemuseum Brixen
Das kleine Museum verbindet moderne Architektur, Kunst und die Geschichte des Heilmittels und stellt für Laien wie Experten eine pharmaziehistorische Fundgrube dar. Öffnungszeiten: Dienstag und Mittwoch 14 – 18 Uhr, Samstag 11 – 16 Uhr

Kloster Neustift (Bibliothek und Pinakothek) Führungen für mindestens 10 Personen um 10, 11, 14, 15 und 16 Uhr (Sonn- und Feiertage geschlossen, Karfreitag und Karsamstag nur vormittags geöffnet)

Festung Franzensfeste
Sie ist eine der architektonisch interessantesten Festungen aus der Zeit der Habsburger. „Wie ein Löwe trotzend, doch malerisch schön“, schrieb man 1838 zu ihrer Einweihung. An strategisch wichtiger Stelle im engen Eisacktal gebaut, blieb die Franzensfeste letztlich aber nutzlos. Die Feinde, für die sie gedacht war, kamen nie. In 7 großen Kasematten erzählt heute eine Ausstellung die faszinierenden Geschichten dieses Baues und seiner Umgebung. Darunter jene über den sagenhaften Goldschatz der italienischen Nationalbank, der hier während des Zweiten Weltkrieges versteckt lag. Die Ausstellung sowie große Teile der Festung kann man auf eigene Faust erkunden. Eine spannende Führung erschließt auch die verborgenen Winkel dieser geheimnisvollen Anlage. Geöffnet von Di bis So von 10 – 16 Uhr

Schloß Velthurns - Feldthurns
Besichtigung, Führungen Di - So 10, 11, 14.30 und 15.30 Uhr

Stadtmuseum Klausen
Zweifellos den bedeutendsten Teil des Museums bildet der Loretoschatz mit wertvollen kirchlichen Paramenten, Bildern und sakralen Gegenständen.Di - Sa 9.30–12h,15.30-18h

Trostburg - Waidbruck
Führungen ab Gründonnerstag je 11, 14, 15 Uhr (außer Montag)