Oster-Seminar-Kongress der Deutschen Akademie für Entwicklungsförderung und Gesundheit des Kindes und Jugendlichen e.V. in Brixen



Ampelwerte ohne Gewähr!
  Legende zur Ampel:

  Buchbar
  Ausgebucht (Warteliste)
  Abgesagt

  (ohne): Anmeldung beendet


Oster-Seminar-Kongress 2019 - Seminare


Das Kind mit motorischen Auffälligkeiten
Wo gibt es Stolpersteine?
Inhalt
Normvarianz oder Grund zur Sorge? So stellt sich häufig die Frage, wenn uns ein Kind mit motorisch verzögerter oder sogar auffälliger Entwicklung vorgestellt wird.

Was gilt es anamnestisch zu hinterfragen und worauf müssen wir achten, um hier klinisch eine Differenzierung treffen zu können? Welche Symptome können uns bei der qualitativen Beurteilung neurologischen Verhaltens leiten, um hypothesengeleitet eine weiterführende Diagnostik veranlassen zu können?

Bewegungsstörungen sind schwer zu beschreiben. Man muss sie sehen – und oft können wir nur zuordnen, was wir bereits einmal gesehen und erlebt haben. Anhand von einprägsamen Fallbeispielen werden wir im Video die wichtigsten motorischen Störungen in ihrer Phänomenologie kennen und differenzieren lernen.

Schwerpunkte der therapeutischen Intervention werden angesprochen.

Ein spannender Überblick mit Wiedererkennungswert!

 
Teilnehmergeb. € 120,- (zzgl. Kongressgebühr)
Zielgruppe Pädiater
Teilnehmerzahl 24 Personen
Termin 15.-19.04.2019,
täglich 14.00 – 14.55 Uhr
SeminarleitungDr. Angelika Enders, München
Kursnummer 191 0012
 
Ausgebucht
(Anmeldung auf die Warteliste möglich)
 
(2/6) Ein Seminar zurück oder weiter blättern: