Oster-Seminar-Kongresss 2018 - Rahmenprogramm

Palmsonntag, 25. März

Eröffnung des 51. Int. Oster-Seminar-Kongresses um 17.30 Uhr im "Forum Brixen" mit Festvortrag sowie musikalischer Umrahmung durch den Chor novAntiqua unter der Leitung von Armin Thomaser, anschließend Stehempfang.

Montag, 26. März

Stadtführung "Brixen auf einen Blick" - Die über 1100-jährige Stadt an Eisack und Rienz hat viel zu erzählen. Lassen Sie sich von Brixen begeistern: durch das nahezu unveränderte mittelalterliche Stadtbild, den prächtigen Dom mit dem Kreuzgang oder die barocke Hofburg. Die beste Möglichkeit, die Stadt und ihre vielen Sehenswürdigkeiten kennenzulernen ist eine Stadtführung, bei der Sie sachkundig von unseren Stadtführern begleitet werden. Treffpunkt 10 Uhr Tourismusbüro, Regensburger Allee 9. € 7,- p.P., kostenlos mit BrixenCard – Anmeldung im Kongressbüro

Dienstag, 27. März

Fahrt nach Bozen und Besuch des Dokumentationszentrums Umstrittene Erinnerung: Führung durch das Siegesdenkmal in Bozen Kein Ereignis hat Südtirol so geprägt, wie das Aufkommen des Faschismus. Im Jahr 1928 enthüllt und eingeweiht, ist das Siegesdenkmal von Bozen eines der letzten Zeugnisse dieser Zeit. Unter dem Monument befindet sich seit Juli 2014 eine Dokumentationsausstellung, die diese Schicksalsjahre Südtirols aufarbeitet. Mit dem Titel, BZ ´18-´45. Ein Denkmal, eine Stadt und 2 Diktaturen werden dem Besucher nicht nur Einblicke zur Italianisierung und dem faschistischen Regime, sondern auch jener unter dem Hakenkreuz näher gebracht. In unserer Führung werden wir uns auf die Spurensuche dieser einschneidenden und bewegten Zeit begeben und das Denkmal genauer unter die Lupe nehmen. Fahrt mit der Brennerbahn nach Bozen. Treffpunkt 13 Uhr Tourismusbüro Brixen, Rückkehr: ca. 18 Uhr. Kosten: € 15,- Kinder 5–14 Jahre € 10,- p.P., mit BrixenCard: € 10,- bzw. 8,-. Mind. 8 Teilnehmer. Anmeldungen im Kongressbüro

Erlebnisführung „Hexen, Henker und Halunken“ - Lassen Sie sich in die finstere Welt von Verbrechen, grauenvollen Vergehen und dunklen Mythen entführen. Schleichen Sie mit uns durch Brixens Altstadtgassen und erfahren Sie skurrile Geschichten und Anekdoten der Brixner Stadtgeschichte. Erleben Sie, wie die Schatten aus allen Epochen zum Leben erweckt werden und seien Sie Zeuge von schaurigen Begebnissen. Doch seien Sie achtsam! Der Hexenmeister Lauterfresser und der junge Mörder Simon Gschnell treiben in Brixen ihr Unwesen! Nur so viel können wir verraten: Gänsehaut und Herzklopfen garantiert! Treffpunkt: um 20 Uhr Tourismusbüro Brixen. Dauer: 1,5 Stunden. Kosten: € 12,- pro Person, € 10,- mit BrixenCard. Anmeldung im Kongressbüro

Mittwoch, 28. März

Führung „Blaues Gold“ - Wasser ist Lebenselixier, bes. in Brixen. Die Stadt am Zusammenfluss von Eisack und Rienz ist von dem fließenden Element geprägt. Wasser ist seit Jahrhunderten Quell wirtschaftlicher Blüte, aber auch schrecklicher Zerstörung. Auf zahlreiche Überschwemmungen kann die Bischofsstadt zurückblicken. Doch war genau hier der richtige Ort für die Entstehung der ersten Kneipp’schen Heilanstalt der K.K. Monarchie, die Kuranstalt Guggenberg. Der exzellente Wein, der in den Hängen gedeiht, verdankt sein herrliches Aroma mitunter den gesunden Gewässern die um Brixen entspringen. Und es gibt noch viel mehr zum Thema Wasser zu erzählen und zu entdecken… Lassen Sie sich überraschen!
Treffpunkt: 10 Uhr beim Tourismusbüro Brixen, Dauer: ca. 2 Std. Kosten: € 7,- p.P., € 5,- für Kinder von 5 – 14 Jahren, kostenlos mit der BrixenCard. Anmeldung im Kongressbüro

GET - TOGETHER: Gemeinsamer Kongressabend auf der Plose - Nacht-Sonderfahrt mit der Plose Kabinenbahn auf 2050m. Aperitif am offenen Feuer unter Sternenhimmel und 3-Gang- Menü serviert bei 1000 Kerzen im Bergrestaurant La Finestra. Treffpunkt: 19.15 Uhr Forum Brixen, Rückkehr: ca. 23 Uhr. Kosten: € 52,- p.P. (inkl. Busfahrt, Kabinenbahnffahrt zur Plose, Aperitif, Menü, Getränke). Anmeldung: innerhalb Dienstag im Kongressbüro verpflichtend.

Gründonnerstag, 29. März

Erlebnisführung „Auf den Spuren des Elefanten“ - Brixen zwischen Mittelalter und Moderne. Reisen Sie mit uns „Auf den Spuren des Elefanten“ zurück in die Brixner Vergangenheit. Hören Sie spannendste Anekdoten zur Stadtgeschichte und lauschen Sie Geschichten über die Bewohner der Bischofsstadt. Treffen Sie die stolze Stadtwache Matthias aus dem 12 Jh., den Gesellen des Malermeisters Leonhard von Brixen, bestaunen Sie den „Hellephanten“ im Brixner Kreuzgang und erfahren Sie, warum die Inkognito-Reise Kaiser Franz Joseph II. nach Brixen letzten Endes doch aufgeflogen ist. Treffpunkt 10 Uhr Tourismusbüro. Dauer: 1,5h. Kosten: € 12,- p.P., € 10,- mit BrixenCard, € 5,- für Kinder 6-12 J.. Anmeldung im Kongressbüro

Fahrt nach Franzensfeste, Besichtigung der Festung - Beeindruckend die Festung aus massigen Granitquadern, sichtlich uneinnehmbar und die Talenge südlich des Stausees dominierend: die Franzensfeste wurde 1833–39 errichtet, nach Kaiser Franz I. von Österreich benannt und war damals das stärkste Festungswerk Europas. Doch diese Verteidigungsanlage hat nie echtes Kampfgeschehen erlebt, war bald technisch überholt, prägt aber heute noch die Landschaft. Treffpunkt: 14 Uhr Tourismusbüro, Rückkehr: ca. 17h. Kosten: € 15,-, Kinder 5 – 14 J. € 10,- p.P., mit BrixenCard € 8,-, Kinder 8 – 14 J. € 5,-, mind. 8 Teiln. - Anmeldung im Kongressbüro

Karfreitag, 30. März

Familienführung durch Brixen - Entdecken Sie mit ihren Kindern gemeinsam die Stadt - „Ich sehe was Du nicht siehst“ Brixner Stadtgeschichten für die ganze Familie. Kinder u. Jugendliche sehen Städte mit anderen Augen als Erwachsene. Sie wollen etwas erleben, haben viele Fragen. Daher stehen bei der Führung spannende, unterhaltsame Geschichten Brixens im Vordergrund. Treffpunkt 10 Uhr Tourismusbüro, ca. 1 Std.; Familienkarte (max. 2 Erw+Kinder bis 14 J.) € 8,-.

Wanderung von Klausen nach Säben und Feldthurns - Bahnfahrt nach Klausen, von dort Aufstieg zum Kloster Säben mit seinen vielfältigen Zeugnissen vom Zusammenwirken der natürlichen Gegebenheiten, menschlicher Nutzung u. kunstreicher Darstellungsfreude. Treffpunkt 13 h beim Tourismusbüro, Rückkehr: ca. 17 Uhr. Kosten: € 15,- p.P., Kinder 5 – 14 Jahre € 10,- p.P., mit BrixenCard € 8,-, Kinder 8–14 J. € 5,-. Mind. 8 Teiln. - Anmeldungen im Kongressbüro

Karsamstag, 31. März

Flohmarkt "Gumperer-Markt" in der Albuingasse von 9 bis 17 Uhr

Erlebnisführung „Auf den Spuren des Elefanten“
Treffpunkt: um 10 Uhr beim TourismusbĂĽro Brixen, Kleiner Graben 11; s. GrĂĽndonnerstag

Führung auf den Weißen Turm - Treffpunkt: 10.30 Uhr am Eingang zum Weißen Turm, Pfarrplatz. Dauer: ca. 1,5 Std., Preis: € 5,- pro Person, € 4,- für Kinder von 6-14 Jahren, kostenlos mit der BrixenCard

"Mit dem Nachtwächter unterwegs" - Abendlicher Spaziergang durch die Altstadt. Der alltägliche Trubel ist verschwunden, es ist ruhig geworden in den Straßen. Wie verändert und geheimnisvoll wirkt doch die Stadt, wenn sie im Dunkel liegt und die Gebäude im Licht erstrahlen. Zeit für eine abendliche Führung, gespickt mit Geschichte und Geschichten. Die Stadt ist voller Orte mit besonderer Ausstrahlung, über die der „Nachtwächter“ manch spannende Geschichte zu erzählen weiß. Episoden und Sagen von Bischöfen, Hexen, Ratsherren, Geistern erinnern in einem stimmungsvollen Parcours an das alte Brixen. Beginn: 21 Uhr - Kosten: € 7,- p.P., € 5,- für Kinder 5-14 Jahre, kostenlos mit BrixenCard. Anmeldungen im Kongressbüro

Ostersonntag, 1. April

Osterkonzert am Domplatz - Beginn: 11.15 Uhr

Kleinkunst im Keller
Kabarett Eigenproduktion der Gruppe Dekadenz im Anreiterkeller. Mehr Infos unter www.dekadenz.it – Kartenreservierungen sind im Kongressbüro möglich.

Der aktuelle Veranstaltungskalender liegt im KongressbĂĽro auf

Osterliturgie

Katholische Gottesdienste im Dom zu Brixen
GrĂĽndonnerstag: 9.00 Uhr Chrisammesse                                  20.00 Uhr Abendmahlfeier
Karfreitag:           18.00 Uhr Karfreitagsliturgie      Karsamstag: 20.30 Uhr Osternachtfeier
Ostersonntag:    10.00 Uhr Hochamt                      Ostermontag: 9.00 Uhr Hochamt

Evangelische Gottesdienste in der Erhardskirche am Sonnentor
Palmsonntag: 17.00 Uhr        Karfreitag: 17.00 Uhr
Ostersonntag: 10.00 Uhr Ostermontag: 10.00 Uhr

Brixen Plose

         
Der Brixner Skiberg mit der längsten präparierten Abfahrt Südtirols (9km) und einem 360° Panoramablick, gilt als Geheimtipp unter den Südtiroler Skigebieten. Mehr Informationen unter http://www.plose.org

Ă–ffnungszeiten der Museen in Brixen und Umgebung

Diözesan- und Krippenmuseum in der Hofburg Brixen
Kunst aus dem Mittelalter und Neuzeit, der Domschatz, die Krippensammlung, Kaisertrakt, Bischofstrakt. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 – 17 Uhr (Montag geschlossen), Karfreitag von 10 – 14 Uhr.

Pharmaziemuseum Brixen
Das kleine Museum verbindet moderne Architektur, Kunst und die Geschichte des Heilmittels und stellt für Laien wie Experten eine pharmaziehistorische Fundgrube dar. Öffnungszeiten: Dienstag und Mittwoch 14 – 18 Uhr, Samstag 11 – 16 Uhr

Kloster Neustift (Bibliothek und Pinakothek) Führungen für mindestens 10 Personen um 10, 11, 14, 15 und 16 Uhr (Sonn- und Feiertage geschlossen, Karfreitag und Karsamstag nur vormittags geöffnet)

Festung Franzensfeste
Sie ist eine der architektonisch interessantesten Festungen aus der Zeit der Habsburger. „Wie ein Löwe trotzend, doch malerisch schön“, schrieb man 1838 zu ihrer Einweihung. An strategisch wichtiger Stelle im engen Eisacktal gebaut, blieb die Franzensfeste letztlich aber nutzlos. Die Feinde, für die sie gedacht war, kamen nie. In 7 großen Kasematten erzählt heute eine Ausstellung die faszinierenden Geschichten dieses Baues und seiner Umgebung. Darunter jene über den sagenhaften Goldschatz der italienischen Nationalbank, der hier während des Zweiten Weltkrieges versteckt lag. Die Ausstellung sowie große Teile der Festung kann man auf eigene Faust erkunden. Eine spannende Führung erschließt auch die verborgenen Winkel dieser geheimnisvollen Anlage. Geöffnet von Dienstag bis Sonntag von 10 – 16 Uhr

SchloĂź Velthurns - Feldthurns
Besichtigung, FĂĽhrungen um 10, 11, 14.30 und 15.30 Uhr (Montag geschlossen)

Stadtmuseum Klausen
Zweifellos den bedeutendsten Teil dieses Museums bildet der Loretoschatz mit wertvollen kirchlichen Paramenten, Bildern und sakralen Gegenständen
Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag 9.30 – 12 Uhr und 15.30 - 18 Uhr

Trostburg - Waidbruck
FĂĽhrungen ab GrĂĽndonnerstag je 11, 14, 15 Uhr (auĂźer Montag)