Legende zur Ampel:

  Ampelwerte ohne Gewähr!

  Buchbar
  Ausgebucht (Warteliste)
  Abgesagt

  (ohne): Anmeldung beendet

Oster-Seminar-Kongress 2017 - Seminare

Kindernotfallseminar
Inhalt
Das Seminar wird mit Videounterstützung durchgeführt. Es wird eine Reihe simulierter Kindernotfälle verwendet, um die wichtigen Konzepte bei der Versorgung zu vertiefen bzw. einzüben:

systematische Herangehensweise bei der pädiatrischen Beurteilung des Notfalles, Erste-Hilfe-Maßnahmen, Handlungsabläufe der erweiterten Notfallmaßnahmen bei Säugling und Kind, wirkungsvolle Wiederbelebung und Teamdynamik.

Das Ziel des Kurses besteht darin, die Versorgungsqualität bei kritisch kranken bzw. verletzten Kindern zu erhöhen, um verbesserte Therapieergebnisse und in der Folge eine bessere Überlebensrate und Lebensqualität zu erreichen. Wichtiges Ziel ist auch die Weitervermittlung der lebensrettenden Sofortmaßnahmen (Wiederbelebung und Entfernung von Fremdkörpern aus den Atemwegen) in der eigenen Ordination an die Eltern und Kinder.

Der Kurs findet nach den internationalen ILCOR-Leitlinien statt. Kursunterlagen:
ggfs. individuelle Säuglingspuppe mit Video-DVD zum Mitnehmen für Kurs und Ordination (optional). Handlungsabläufe werden als PDF-Dokumente und Videos für die Kursteilnehmer in einem geschützten Online-Ordner zur Verfügung gestellt. Die Videos können in der Ordination und auf Bildschirmen/ Fernseher im Wartesaal für Elterntraining weiterverwendet werden.


 
Teilnehmergebühr € 120,- ohne Puppe (zzgl. Kongressgebühr)
€ 170,- mit Puppe (zzgl. Kongressgebühr): wird empfohlen, die Seminarzeit kann dann optimaler genutzt werden.
Zielgruppe Pädiater
Teilnehmerzahl 20 Personen
Termin 10. - 14.04.2017,
täglich 15.00 – 15.55 Uhr
SeminarleitungDr. Burkhard Wermter, Brixen
Kursnummer 171 0036
 
Anmeldung beendet
 
(2/7) Ein Seminar zurück oder weiter blättern: