Laufende 22. Folge des Curriculums 2015/2016 und 23. Folge 2016/2017
P VERTIEFUNGSWOCHEN FÜR PSYCHOTHERAPEUTEN Schnellnavigation in der Seminarreihe: A B W C K P
P:   Qualifikation in Integrativer videogestützter Eltern-Säuglings-/Kleinkind-Psychotherapie

Die Zusatzqualifikation für Psychotherapeuten in Eltern-Säuglings-/Kleinkind-Psychotherapie wird für eine feste Gruppe von maximal 16 Teilnehmern angeboten. Zur Anmeldung siehe unter Voraussetzungen. Die Entscheidung über die Kursplatzvergabe wird von Frau Dipl. Psych. R. Wollwerth de Chuquisengo getroffen.

Seminarinhalte: Theorie der Eltern-Säuglings Psychotherapie sowie Fallarbeit von aktuellen videogestützten Therapien der Teilnehmer. Der Fokus liegt hier auf psychotherapeutischen Behandlungsmodellen und -techniken für das Säuglings- und Kleinkindalter: Fraiberg’s Konzept der “Gespenster im Kinderzimmer”; familiensystemische Konzepte; Mechanismen der intergenerationalen Transmission von Kommunikations- und Beziehungsmustern. Spezifische Konstellationen der Übertragung / Gegenübertragung; Zugangswege zur Ebene der innerpsychischen Prozesse und Repräsentanzen der Eltern (bezogen auf Elternrolle, Beziehungen zur Ursprungsfamilie, zur eigenen Kindheit, zum Kind, Phantasien über das Kind etc.); psychotherapeutischer Einsatz von verhaltensmikroanalytischem Videofeedback in der Kommunikations- und Beziehungstherapie.

Literatur zum Ein- und Nachlesen: Kapitel 10, 11, 12 in Papoušek, Schieche & Wurmser (2004), Regulationsstörungen der frühen Kindheit, Bern: Huber. Stern, D. (1998), Die Mutterschaftskonstellation, Stuttgart: Klett-Cotta. Clerpka, M. & Windhaus, E. (Hrsg.) (2007), Psychoanalytische Säuglings-Kleinkind-Eltern-Psychotherapie, Frankfurt: Brandes & Apsel. Cohen, N.J. et.al. (2003), Watch, wait and wonder, Kinderanalyse 11, 58-79. Papoušek, M. (2000), Einsatz von Video in der Eltern-Säuglings-/Kleinkind-Beratung u. -Psychotherapie. Praxis der Kinderpsychologie u. Kinderpsychiatrie, 49, 611-627. Pedrina, F. (Hrsg.) (2001). Beziehung und Entwicklung in der frühen Kindheit: Psychoanalytische Interventionen in interdisziplinären Kontexten. Tübingen: Edition discord.
 
Termin 17. bis 19. Februar 2017
Fr 10-18 Uhr, Sa 9-17 Uhr, So 9-14 Uhr
Anmeldevoraussetzungen und -procedere >> siehe hier
Teilnahmegebühr € 375,-
zzgl. € 50,- für Bearbeitung der Falldokumente durch die Dozenten
Seminarleitung Dr. med. Nikolaus von Hofacker, Dipl. Psych. Ruth Wollwerth de Chuquisengo
Kursnummer P 171 0715